Veranstaltungen Wir müssen reden ... Über Corona-Folgen für Einzelhändler kleine und mittelständische Unternehmen

Die Corona-Pandemie verlangt kleinen und mittelständischen Unternehmen, Einzelhändlern und Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern gerade enorm viel ab. Durch vorübergehende Einschränkungen, unterbrochene Lieferketten, eingebrochene Umsätze und Liquiditätsengpässe werden viele vor enorme Herausforderungen gestellt und müssen teils um Ihre Existenz fürchten.

Veröffentlicht von SPD Bodenseekreis am 29.05.2020

 

Pressemitteilungen Corona-Folgen bei Bildung, Gastronomen und Selbstständigen im Blick

Bei zwei Online-Konferenzen hat die SPD Bodenseekreis Betroffene der Corona-Pandemie mit verantwortlichen Spitzenpolitikern zusammengebracht. Die beiden Konferenzen bildeten den Auftakt einer Online-Konferenz-Reihe der Kreis-SPD, bei welcher der direkte Kontakt aus dem Bodenseekreis mit Verantwortlichen in Bund und Land möglich gemacht wird. "Wir wissen, dass es nun darum gehen muss, vor allem passgenaue Lösungen zu entwickeln. Dafür muss die Politik jetzt vor allem zuhören. Wenn hierzu die Betroffenen selbst zu Wort kommen, profitieren letztlich alle davon", so der SPD-Kreisvorsitzende Dr. Rainer Röver.

Veröffentlicht von SPD Bodenseekreis am 29.05.2020

 

Landespolitik Bündnis für gebührenfreie Kitas: Jetzt erst recht!

Das Bündnis für gebührenfreie Kitas in Baden-Württemberg hat die heutige Entscheidung des Verfassungsgerichtshofs mit Bedauern zur Kenntnis genommen, aber auch als klaren politischen Ansporn verstanden.

„Jetzt erst recht“, erklärten die Bündnispartner in engem Schulterschluss. „Nach der rechtlichen Ablehnung dieses Volksbegehrens kommt es nun darauf an, den gesellschaftspolitischen Druck für unser inhaltliches Ziel der Gebührenfreiheit weiter zu erhöhen.“

Veröffentlicht von SPD Baden-Württemberg am 18.05.2020

 

Veranstaltungen Wir müssen reden ... Über Corona-Folgen für Selbstständige, Gastronomen, Kulturschaffende und Künstler

Die Corona-Pandemie und ihre Folgen verlangen Selbstständigen, Gastronomen, Künstlern und Kulturschaffenden gerade enorm viel ab. Viele stehen durch vorübergehende Zwangsschließungen, Einschränkungen und auf vorerst unbestimmte Zeit verschobene Öffnungen des öffentlichen Lebens vor immensen Herausforderungen und müssen teils um Ihre Existenz fürchten. Die ersten Hilfsmaßnahmen der Politik waren (hoffentlich) zwar eine erste Hilfe, die mittel- und langfristigen Folgen und den auf eine gewisse Zeit anhaltenden Rückgang an Kunden und Umsatz wird das aber wohl nicht auffangen.

Veröffentlicht von SPD Bodenseekreis am 16.05.2020

 

Landespolitik SPD fordert milliardenschweren Schutzschirm für die Kommunen in Baden-Württemberg

Angesichts der massiven Herausforderungen für baden-württembergs Kommunen durch die Corona-Krise und die jüngste Steuerschätzung hat die SPD einen finanziellen Schutzschirm und Soforthilfen in Milliardenhöhe gefordert. Die SPD-Landtagsfraktion und die Abgeordneten der baden-württembergischen Abgeordneten der Bundestagsfraktion haben in einem gemeinsamen Beschluss Hilfen in Höhe von mindestens 2,5 Milliarden Euro vorgeschlagen, an denen sich neben dem Land auch der Bund beteiligen soll. Konkret fordert der Beschluss unter anderem eine staatliche Kompensation der entgangenen Einnahmen sowie die Übernahme der Elternbeiträge für Kitas und anderer Corona-bedingter Mehraufwendungen. Zudem will die SPD einen neuen Beteiligungsfonds bei der L-Bank auch für kommunale Unternehmen.

Veröffentlicht von SPD Baden-Württemberg am 16.05.2020

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 918515 -